Schulhund Pepper

IMG_2727.JPG

Seit diesem Schuljahr hat die Jungbuschschule wieder einen Schulhund. Ein bis zweimal die Woche kommt er morgens mit in den Unterricht der zweiten Klassen. An den Tagen, an denen  Pepper, der Schulhund,  mit an die Schule kommt werden die Kinder mit in die Versorgung eingebunden: Wasser bereit stellen, Decke hinlegen…. Während des Unterrichts darf sich Pepper im Klassenraum frei bewegen. Dennoch gibt es Regeln, die Kinder und auch Hund beachten müssen.
Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude wird Pepper stets an der Leine geführt. Ausnahmen bilden aktive und gezielte Aktionen unter Aufsicht der Hundehalterin. Pepper begleitet die SchülerInnen durch ihren Schulalltag. Er unterstützt und motiviert die Kinder in ihren Lernsituationen. Pepper ist mittlerweile ein fester Bestandteil und gehört für Schüler*innen und Lehrer*innen selbstverständlich zum Schulbild dazu. Er wird freudig begrüßt und gerne an der Leine in die Klasse, durch das Schulgebäude oder zum Auto begleitet. Die SchülerInnen haben bereits am Morgen einen positiven Schulstart, wenn sie voller Freude Pepper begrüßen und sie von Pepper schwanzwedelnd mit viel Begeisterung  begrüßt werden.